Loveparade 2008

von

Nachdem das Konzept der Loveparade in Berlin gescheitert war, kam sie ins Ruhrgebiet. 2008 fand sie unter dem Motto „Highway to Love“ in Dortmund statt. 1,6 Millionen Besucher machten sie zu einer Rekord-Veranstaltung.

30 Meter EHB-Schienen Fahrweg mit 4 großen G-LEC-Wände

Stage Kinetik setzte die Bewegungstechnik für die Hauptbühne an den Westfalenhallen um. Eine große Herausforderung. 2 Backstage-Tore, die nach oben und wieder vertikal herunter bewegt werden mussten. Außerdem kamen 4 große G-LEC Wände mit einer Größe von jeweils 8 x 4 Metern zum Einsatz. Diese wurden positionsgenau auf einer 30 Meter langen EHB-Schiene bewegt. Verdunkelt wurden die Wände durch fahrbare Raffrollos. Außerdem wurden 4 Lichttraversen nach DGUV V17 verfahren.

Zurück