The Voice of Germany 2014

von Stage Kinetik

The Voice of Germany 2014 - 1

Castingshows gibt es bekanntlich wie Sand am Meer. „The Voice of Germany“ hingegen ist ein Novum, denn hier zählen einzig und allein die Stimmen der Künstler. Stage Kinetik stellt bereits seit der ersten Staffel 2011 einzigartige Bühnentechnik für diese Show bereit.

Fahrbahre LED-Wände mit Magnetverriegelungen

2014 kam eine an einem EHB-Schienen-System hängende LED-Wand zum Einsatz. Die beiden 8,5 Meter hohen und 2,5 Meter breiten und jeweils 1225 Kilogramm schweren LED-Wände wurden mithilfe eines speziell entwickelten Aufhängesystems montiert und mit 2 EHB-Schwerlastfahrwagen an der Schiene aufgehängt. Der Antrieb erfolgte mittels eines zwischen den beiden Schwerlastwagen eingesetzten EHB-Antriebswagens, der aber keine Last aus der LED-Wand aufzunehmen hatte. 2 Stage-Kinetik-Magnetverriegelungen mit 65 Millimetern Durchmesser sorgten für eine spaltlose Verbindung der beiden LED-Wände. Die Schiene war 10 Meter lang. Insgesamt wurden hier über 3000 Kilogramm in die Studiodecke in Berlin-Adlershof eingeleitet.


2x Hubpodeste mit 2,18x2,18 Meter und Movecat SIL3 Steuerung

Neben der Hauptbühne befanden sich rechts und links 2 sogenannte „Battle-Stages“. Diese konnten jeweils mit einem Hubpodest 2x1 Meter bis zu 1,35 Meter ausgefahren werden. Die Grundfläche der beiden Podeste wurde mit Stahlanbauteilen auf 2,18x2,18 Meter vergrößert. Das Hubpodest wurde mit einem Layher-Gerüst unterbaut, um die Grundhöhe von 1200 Millimetern zu erreichen. Oberhalb der beiden Seitenbühnen wurden jeweils 3 quadratische Traversenrahmen mit Außenmaßen von 4,9 Metern, 3,9 Metern und 2,9 Metern montiert und mit Scheinwerfern ausgestattet. Sie wurden an einem Movecat DGUV V17 System bestehend aus je 3 Kettenzügen mit einer SIL3 Steuerung aufgehängt und konnten somit unabhängig voneinander vertikal bewegt werden. In die Studiodecke wurden so bis zu 4,5 Tonnen dynamische Lasten eingeleitet.

Fotos: © SAT.1/ProSieben/Claudius Pflug


Zurück