VW Konzernabend IAA 2013

Die Präsentation seiner Neuheiten auf dem Automobilmarkt hat VW genutzt, um ein klares Statement abzugeben: "Wir sind Vorreiter in Sachen Elektromobilität! Andere schießen schnell, wir konzentrieren uns auf das Ziel. Denn der erste Schuss muss sitzen.", sagte VW-Chef Martin Winterkorn.

Am Vorabend der IAA 2013 präsentierte der Industrie-Gigant in der Fraport-Arena unter anderem vier neue E-Mobiles: den Porsche Panamera SE Hybrid, den A3 e-tron Plug-in Hybrid, den Cityflitzer VW e-Up und auch einen E-Golf.

Herzstück der Bühne war eine 15 Meter breite und 7,5 Meter hohe Klappwand

Die Wolfsburger lieferten eine grandiose Show ab - und das lag nicht zuletzt an der technischen Umsetzung, deren kinetische Elemente Stage Kinetik realisierte. Herzstück der Bühne war eine 15 Meter breite und 7,5 Meter hohe Klappwand. Diese konnte via einer eigens von uns hierfür konstruierten Sonderkonstruktion zur Kraftübertragen auf Movecat Kettenzüge gekippt werden. Mit einer Traglast von 10 Tonnen und einem Fahrweg von 13 Metern in einem maximalen Öffnungswinkel von 120 Grad.

Auf ihr tanzten Artisten, die die Auto-Präsentation szenisch unterstützten und zu einem optischen Highlight machten. Zwei Drehscheiben mit einem Durchmesser von jeweils 5 Metern standen für die Fahrzeuge bereit, damit sie von ihrer Ruheposition Backstage in die Showposition gebracht werden konnten.

60 Meter Vorhang wie im Nichts verschwunden

Der Vorhang, der anfangs die Bühne verhüllte, wurde mit Beginn der Show nach hinten weggezogen. Dies sah aus, als wenn die 60 Meter Faltstoff wie im Nichts verschwinden würden. Hier kam eine individuell angefertigte Seilwindenkonstruktion und das Vorhangschienensystem zum Einsatz. Auf Wunsch fertigen wir auch für Ihre Veranstaltung einzigartige kinetische Lösungen!


Die einzigartige Bewegungstechnologie von Stage Kinetik machte all dies zu einem optischen Highlight für die Zuschauer.

Fotos © Amanda Holmes

Zurück